Diese Seite benötigt für eine korrekte Ausführung Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bei Firefox:
Extras->Einstellungen->Inhalt->Javascript aktivieren (ankreuzen)

Bei Internet Explorer:
Extras->Internetoptionen->Sicherheit-Stufe anpassen->Scripting->Active Scripting (auf aktiv stellen)

Bei anderen Browsern nutzen Sie die Hilfe.
Sollten Sie einen Scriptblocker verwenden, erlauben Sie bitte dieser Seite Javascript zu nutzen.
Deutsche Grammophon

Überschrift Künstler

Bertolt Brecht

Eyecatcher

Bertolt Brecht

Künstlerinfos

Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und ist dort aufgewachsen. Der Sohn eines Papierfabrikanten gilt als einer der einflussreichsten deutschen Dramatiker und Lyriker. Er begründete das epische Theater und richtete sich darin gegen Bestehendes sowohl im Theater als auch in der Politik. Seine berühmtesten Werke wie Die Dreigroschenoper und Mutter Courage und Ihre Kinder spiegeln die gesellschaftlichen und politischen Umwälzungen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wieder. Der Kommunist Brecht verbrachte die Jahre von 1933 bis 1948 im Exil in Dänemark, Schweden, Finnland, Kalifornien und der Schweiz. Mit seiner Rückkehr nach Deutschland entschied er sich für ein Leben in der gerade neugegründeten DDR. Mit seiner Frau Helene Weigel gründete er 1949 das Berliner Ensemble in Ost-Berlin. Er starb am 14. August 1956 in Ost-Berlin.

Zum Künstler

  • Stephen Collins Foster

    Jascha Heifetz - It Ain't Necessarily So. Legendary classic and jazz studio takes

    VÖ: 20.10.2006

  • Bertolt Brecht

    Brecht: Lieder und Balladen

    VÖ: 29.09.2006

  • Eloquence Hörbuch

    Lieder und Balladen

    VÖ: 22.09.2006

  • Eloquence Hörbuch

    Brecht Giehse - An die Nachgeborenen

    VÖ: 22.09.2006

  • Eloquence Hörbuch

    Die Mutter

    VÖ: 22.09.2006

  • Eloquence Hörbuch

    Galileo Galilei

    VÖ: 22.09.2006

Empfehlung