Diese Seite benötigt für eine korrekte Ausführung Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bei Firefox:
Extras->Einstellungen->Inhalt->Javascript aktivieren (ankreuzen)

Bei Internet Explorer:
Extras->Internetoptionen->Sicherheit-Stufe anpassen->Scripting->Active Scripting (auf aktiv stellen)

Bei anderen Browsern nutzen Sie die Hilfe.
Sollten Sie einen Scriptblocker verwenden, erlauben Sie bitte dieser Seite Javascript zu nutzen.
Deutsche Grammophon

Überschrift Künstler

Marie Luise Kaschnitz

Künstlerinfos

Die adlige Freifrau Kaschnitz von Weinberg stammt aus Karlsruhe und war zunächst Buchhändlerin in München und Rom. Ihre Dichtung ist deutlich autobiografisch gefärbt und bindet sich bei aller modernen Problematik an die klassische Form. Neben Romanen schrieb sie auch Gedichte, kleinere Erzählungen, Essays und Hörspiele. Die Tagebücher erreichen mit ihrer ausgeformten Prosa literarische Qualität. Kaschnitz erhielt 1955 den begehrten Georg-Büchner-Preis.

Empfehlung