Diese Seite benötigt für eine korrekte Ausführung Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bei Firefox:
Extras->Einstellungen->Inhalt->Javascript aktivieren (ankreuzen)

Bei Internet Explorer:
Extras->Internetoptionen->Sicherheit-Stufe anpassen->Scripting->Active Scripting (auf aktiv stellen)

Bei anderen Browsern nutzen Sie die Hilfe.
Sollten Sie einen Scriptblocker verwenden, erlauben Sie bitte dieser Seite Javascript zu nutzen.
Deutsche Grammophon

Überschrift Künstler

James Fenimore Cooper

Eyecatcher

Logo Karussell Teasergröße

Künstlerinfos

Der US-amerikanische Schriftsteller James Fenimore Cooper wird am 15.09.1789 in Burlington, New Jersey geboren. Er wächst in, von seinem Vater im Indianergebiet gegründeten, Cooperstown auf, wo er viel Zeit in den Wäldern und auf dem See verbringt. Später beginnt er eine Karriere bei der Marine, die er seiner Frau zu Liebe jedoch abbricht und von da an ein Leben als Farmer führt. In diesem Beruf ist er jedoch weniger erfolgreich als mit der Schriftstellerei. Cooper ist einer der ersten amerikanischen Schriftsteller, der von seinen Büchern leben kann. Berühmt wird er mit seinen Lederstrumpfromanen „Der Letzte der Mohikaner“ 1826 und „Der Wildtöter“ 1841. Mit seinem Verdienst kann er sich und seiner Familie einen langjährigen Aufenthalt in Europa finanzieren. Dort und auch nach seiner Rückkehr entstehen viele weitere Romane. Am 14.09.1851 verstirbt er in seinem Heimatort Cooperstown.

Zum Künstler

  • Große Geschichten - neu erzählt

    Der letzte Mohikaner

    VÖ: 10.11.2006

Empfehlung

  • Der letzte Mohikaner
    10.11.2006 James Fenimore Cooper 10.11.2006

    Der letzte Mohikaner

    Der letzte Mohikaner

    10.11.2006

    James Fenimore Cooper

    James Fenimore Cooper

    Lederstrumpf - die erste und immer wieder spannende Geschichte über die Eroberung des Indianerlandes - über Amerika.