Diese Seite benötigt für eine korrekte Ausführung Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bei Firefox:
Extras->Einstellungen->Inhalt->Javascript aktivieren (ankreuzen)

Bei Internet Explorer:
Extras->Internetoptionen->Sicherheit-Stufe anpassen->Scripting->Active Scripting (auf aktiv stellen)

Bei anderen Browsern nutzen Sie die Hilfe.
Sollten Sie einen Scriptblocker verwenden, erlauben Sie bitte dieser Seite Javascript zu nutzen.
Deutsche Grammophon

Überschrift Künstler

Hermann Bote

Eyecatcher

Logo Karussell Teasergröße

Künstlerinfos

Hermann Bote kommt um 1467 vermutlich in Braunschweig zur Welt. Er ist der Sohn eines Schmiedemeisters, aufgrund einer Gehbehinderung kann er diesen Beruf jedoch nicht ausüben und so erhält er eine Beamtenausbildung. 1488 beginnt seine schriftstellerische Laufbahn. Er verfasst Gedichte und Schriften, in denen er sich mit der bestehenden Gesellschaftsordnung kritisch auseinander setzt. Hermann Bote ist der Verfasser des berühmtesten und langlebigsten aller deutschen Volksbücher: „Till Eulenspiegel“. 1510 wird es  veröffentlicht und erweist sich sofort als Bestseller. Etwa 10 Jahre kann sich Bote an seinem Erfolg erfreuen, bis er um 1520 in Braunschweig verstirbt.

Zum Künstler

  • Große Geschichten - neu erzählt

    Till Eulenspiegel

    VÖ: 24.10.2005

Empfehlung