Diese Seite benötigt für eine korrekte Ausführung Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bei Firefox:
Extras->Einstellungen->Inhalt->Javascript aktivieren (ankreuzen)

Bei Internet Explorer:
Extras->Internetoptionen->Sicherheit-Stufe anpassen->Scripting->Active Scripting (auf aktiv stellen)

Bei anderen Browsern nutzen Sie die Hilfe.
Sollten Sie einen Scriptblocker verwenden, erlauben Sie bitte dieser Seite Javascript zu nutzen.
Deutsche Grammophon

Überschrift Künstler

Friedhelm Ptok

Eyecatcher

Logo Karussell Teasergröße

Künstlerinfos

Friedhelm Ptok, geboren in Hamburg, machte eine Buchdruckerlehre und studierte Germanistik. Daneben nahm er Sprachunterricht. Nach Stationen in Bremen (unter Regie von Peter Zadek), an den Münchner Kammerspielen und dem Schauspielhaus Hamburg, kam er 1972 an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin (Engagement bis zu deren Schließung). Danach Engagements u.a. am Renaissance-Theater. Zahlreiche Film- und Fernseharbeiten, z. B. in Volker Schlöndorffs "Strohfeuer" und viele Hörspiele und Lesungen für den Rundfunk. So war er u. a. in „Unser Charly“, „Traumschiff“, „Löwenzahn“, „Alphateam“ und „Praxis Bülowbogen“ zu sehen. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme Ian McDiarmid als Senator Palpatine in fünf der Star Wars-Filmen, Joel Grey in Dallas, John Cleese in Frankenstein und vielen weiteren.

Zum Künstler

  • Friedhelm Ptok

    Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen

    VÖ: 06.11.2015

  • Große Geschichten - neu erzählt

    Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

    VÖ: 27.03.2007

Empfehlung

  • Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen
    06.11.2015 Friedhelm Ptok 06.11.2015

    Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen

    Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen

    06.11.2015

    Friedhelm Ptok

    Friedhelm Ptok

    Wie erträgt man das Vergehen der Zeit, wenn man zur Untätigkeit gezwungen ist? Wie geht man um mit dem Verlust derer, die man geliebt hat? Wer trägt das Erbe weiter?