Diese Seite benötigt für eine korrekte Ausführung Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bei Firefox:
Extras->Einstellungen->Inhalt->Javascript aktivieren (ankreuzen)

Bei Internet Explorer:
Extras->Internetoptionen->Sicherheit-Stufe anpassen->Scripting->Active Scripting (auf aktiv stellen)

Bei anderen Browsern nutzen Sie die Hilfe.
Sollten Sie einen Scriptblocker verwenden, erlauben Sie bitte dieser Seite Javascript zu nutzen.
Deutsche Grammophon

Überschrift Künstler

Alexandre Dumas

Künstlerinfos

Der französische Schriftsteller Alexandre Dumas wird am 24.07.1802 in Villers-Cotterêts geboren. Da er keine gute Schulbildung hat muss er bereits mit 14 Jahren die Stelle eines Schreibers bei einem Notar annehmen. Schon früh erkennt er sein schriftstellerisches Talent und beginnt Theaterstücke zu verfassen. 1822 geht Dumas nach Paris, wo er weitere Stücke verfasst und später auch einige davon aufführen kann. Wirklich bekannt wird er nach 1840, als er beginnt Abenteuerromane zu schreiben. Seine berühmtesten Werke sind „„Die drei Musketiere“ 1844, „Der Graf von Monte Christo“ 1845/46 und „Das Halsband der Königin“ 1849. In seinen letzten Lebensjahren lebt Alexandre Dumas im Exil in Brüssel. Am 05.12.1870 stirbt er dann in Puy bei Dieppe.

Zum Künstler

  • Große Geschichten - neu erzählt

    Der Graf von Monte Christo

    VÖ: 10.11.2006

  • Große Geschichten - neu erzählt

    Die drei Musketiere

    VÖ: 24.10.2005

Empfehlung

  • Der Graf von Monte Christo
    10.11.2006 Alexandre Dumas 10.11.2006

    Der Graf von Monte Christo

    Der Graf von Monte Christo

    10.11.2006

    Alexandre Dumas

    Alexandre Dumas

    Unschuldig eingekerkert auf einer kleinen, trostlosen Insel, von der es kein Entkommen gibt - 14 Jahre ist der junge Dantès von der Welt vergessen und eingeschlossen.